Die große Reise eines kleinen Schutzmonsters

Kommentare 1

Ja, wo ist es denn hingereist, das Schutzmonster?

Nach CHINA!!! Unglaublich, oder!? Olli, der Mann von Steffi und Papa von Mausbeere Annika (und alle drei liebe Freunde von mir), musste recht kurzfristig beruflich nach China reisen. Steffi und Annika fanden, dass Olli für diese Reise auf jeden Fall eine adäquate Begleitung dringend benötigt und haben ihm das Familien-Schutzmonster mitgegeben.
So kam das kleine Kerlchen in den Genuss einer fantastischen Reise auf die andere Seite der Welt!
Hach, Schutzmonster müßte man sein… 😉

Bei%2Bden%2BDrachen - Die große Reise eines kleinen Schutzmonsters
Unter all den Drachen tarnt sich das Monsterchen geschickt weg 😉

Chinesische%2BMauer - Die große Reise eines kleinen Schutzmonsters
Strahlend blauer Himmel beim Ausflug zur chinesischen Mauer.
Tor%2Bzur%2Bverbotenen%2BStadt - Die große Reise eines kleinen Schutzmonsters
Ein gigantisches Tor. Aber nicht irgendeines, es ist das ehemalige Stadttor 
am Südende des Platz des Himmlischen Friedens
(Tian’anmen) .

Verbotene%2BStadt - Die große Reise eines kleinen Schutzmonsters
Vor  der Halle der höchsten Harmonie, im Herzen der verbotenen Stadt,
grinst es sich ganz entspannt trotz Smog-Alarm 😉
Olympiastadion - Die große Reise eines kleinen Schutzmonsters
Hier haben Spitzensportler bei Olympia 2008 Höchstleistungen erbracht.
Watercube - Die große Reise eines kleinen Schutzmonsters
Ebenfalls ein Relikt der olympischen Spiele, der Watercube. Heute ein gigantisch
großes Schwimmbad.

Watercube%2Binnen - Die große Reise eines kleinen Schutzmonsters
Hier kann man die Ausmaße des Watercube nur erahnen…

Übrigens hat das Mini-Schutzmonster ganze Arbeit geleistet: Olli ist wohlbehalten wieder in der Heimat angekommen 🙂

Vielen lieben Dank Olli, für die tollen Fotos!!!

Kommentar 1

  1. Pingback: Schutzmonster goes to Amiland - Bunte ReGelWerke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.